News & Presse

lh-icon lf-icon

Aktuelles

Tanja Diehl feiert am 1. August 2018 ihr 25jähriges Dienstjubiläum

Jubiläum Tanja Diehl

Am 1. August 2018 konnte Tanja Diehl ihr 25jähriges Dienstjubiläum im Unternehmen Brenzel feiern. Sie begann am 1. August 1993 ihre Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel. Diese schloss sie im Juni 1996 erfolgreich ab. Bis zur Geburt ihres ersten Sohnes war sie dann in Vollzeit in der Buchhaltung tätig. Auch nach der Erziehungszeit blieb sie dem Landhandel Brenzel treu. Sie arbeitet heute in Teilzeit und ist stets eine kompetente Ansprechpartnerin für Kunden, Kollegen und Geschäftsführung. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bedankte sich Geschäftsführer Thomas Brenzel bei ihr für ihre Treue und ihr Engagement in den vergangenen 25 Jahren. 

[Artikel lesen]

Landfuxx-Gartenprojekt mit dem Schenklengsfelder Kindergarten Regenbogenland

Besuch im Kindergarten Regenbogenland

Unsere Marktleiterin Meike Thomas hat kürzlich die Kinder im örtlichen Kindergarten Regenbogenland besucht. Dabei hatte sie Anzuchterde, Gartenhandschuhe, mehrere Anzuchthäuschen und Kresse-Samen im Gepäck. Total begeistert und interessiert konnten die Kids gleich erklären, was man damit macht und worauf man bei der Aussaat und Pflege achten muss. Die Kresse wurde dann auch prompt ausgesät und konnte einige Tage später zum Osterfrühstück geerntet werden.

Wir wünschen weiterhin viel Spaß beim Gärtnern und natürlich ein reiche Ernte.

[Artikel lesen]

HORIZONT-Gewinnspiel – Wir gratulieren den Gewinnern!

Gewinner

Aus allen Einsendungen haben wir drei Gewinner gezogen. Über ein nigelnagelneues, hochwertiges Weidezaungerät der Firma HORIZONT freuen sich die drei Gewinner:

Reiner Schneider, Lena Scheer und Marco Klotzbach

Die Mitarbeiterinnen Meike Thomas und Monika Schlegel übergaben in der vergangenen Woche die Geräte an die glücklichen Gewinner.

Gewinner

[Artikel lesen]

Soziales Engagement

Spenden statt Schenken

In diesem Jahr haben wir unsere Weihnachtsspende gesplittet und zwei unterschiedliche Projekte unterstützt. Lesen Sie mehr...

[Artikel lesen]

Spenden statt schenken

Gododo Ghana

Unsere Weihnachtsspende geht in diesem Jahr an das Projekt "Meeting Bismarck - Gododo Ghana - Geburts- und Kinderhilfe e.V.". Dieses Projekt wurde von der deutschen Hebamme Sonja Liggett-Igelmund, die in Köln lebt, ins Leben gerufen. Für eine Dokumentation des WDR ist sie 2011 nach Ghana gereist, um auszuprobieren, ob sie auch in Afrika ihren Beruf ausüben kann. Seit dieser Zeit ist die Hebamme mit den Hebammen vor Ort eng befreundet und gründete nach ihrer Rückkehr in Deutschland das Hilfsprojekt, denn vor Ort in Ghana wird an vielen Stellen Hilfe gebraucht. Sonja Liggett-Igelmund und ihr Mann Markus reisen regelmäßig selbst nach Ghana um alle Projekte vor Ort zu betreuen. Die Projekte sind breit gefächert: Schulbüchereien; Schuluniformen, für Kinder deren Eltern diese Kosten nicht aufbringen können, Bau eines Hebammenhauses mit sanitären Anlagen, Finanzierung von Weiterbildungsworkshops für traditionelle Hebammen und und und. 

Weitere Infos gibt es auch unter www.meeting-bismarck.de! Reinschauen lohnt sich!

[Artikel lesen]

Spenden statt schenken!

Das Foto zeigt Prokuristin Antje Brenzel und die Sportlerin vor dem offiziellen Plakat der Special Olympics 2017 in Willingen.

Nach dem Motto „Spenden statt schenken“ haben auch in diesem Jahr auf Weihnachtspräsente für unsere Kunden verzichtet. Dafür haben wir eine großzügige Spende an die alpine Winter-Sportlerin Kerstin Will aus Petersberg/Steinau geleistet.

Im März dieses Jahres fanden in Willingen nationale Special Olympics statt. Special Olympics ist die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung. Dort haben wir während eines ehrenamtlichen Einsatzes bei den alpinen Wettbewerben der Special Olympics die Mannschaft des „Antonius Netzwerk Mensch“ in Fulda kennen. So entstand auch die Idee, Kerstin Will finanziell zu unterstützen.

Die Sportlerin ist 36 Jahre alt und arbeitet im „Antonius Netzwerk Mensch“. Sie ist von Geburt an auf den Rollstuhl angewiesen, da sie von der Hüfte abwärts gelähmt ist. 2012 hat sie mit Unterstützung ihrer Betreuer den Einstieg in das alpine Skifahren gewagt. Seit 2016 fährt Kerstin nun ein SnowKart, das aufgrund der breiten Skistellung nicht kippen kann und ihr so das selbständige Fahren ermöglicht. Die Special Olympics in Willingen waren bereits ihre zweiten nationalen Winterspiele. Dort fuhr sie mit ihrem SnowKart selbständig die Disziplinen Slalom und Riesenslalom.

[Artikel lesen]