Blätterprospekt-Icon

In unserem Online-Prospekt finden Sie monatlich aktuelle Angebote und ausgefuxxte Sparmöglichkeiten. Blättern Sie durch!

Gültig vom 8. bis 15.10.2018

Blätterprospekt-Icon

Bei uns finden Sie moderne funktionelle Outdoor- und Arbeitsbekleidung in großer Auswahl. Gern bestellen wir auch Ihre Größe. Sprechen Sie uns an! 

Gültig ab 01.10.2018.

Chronik

lh-icon lf-icon

Chronik der Hans Brenzel Landhandel GmbH

1927 wurde die Firma von Hans Brenzel in Schenklengsfeld als klassischer Landhandelsbetrieb (Dünger, Getreide, Kartoffeln und Kohlen) gegründet
1938-1939 Neubau einer kompletten Betriebsstätte einschließlich Getreidesilo (Lagerkapazität 400t) in Schenklengsfeld
1939-1945 Kriegsbedingte Zwangsbewirtschaftung der gesamten Agrarerzeugnisse und damit entsprechende Einschränkung jeglicher Handelstätigkeit
1946-1947 Durch die Teilung Deutschland verliert die Firma Hans Brenzel wesentliche Absatzgebiete in Thüringen
1960 Ausbau der Lagermöglichkeiten und Kauf einer Getreidetrocknung
1964 Übergabe des Betriebes durch den Firmengründer Hans Brenzel an seinen Sohn, Diplom-Volkswirt Hans-Peter Brenzel
1972-1973 Bau einer Lagerhalle für lose Düngemittel (Kapazität 1000t)
1988 Am 8. Juni wird das Getreidesilo durch ein Feuer vollständig zerstört. In nur 8 Wochen wird eine Getreideerfassung mit neun Zellen und entsprechenden Umschlagmöglichkeiten geschaffen, die bereits im August zur Ernte einsatzbereit ist (Kapazität 600t). Erweiterung der Anlage im Herbst. Es ist erstmals möglich im Betrieb Saatgut lose aufzubereiten und abzugeben.
1989 Standorterweiterung durch den Bau einer Getreidelagerhalle in Eiterfeld (Kapazität 3000t)
Eiterfeld
1991 Bau eines Getreidesilos am Standort Eiterfeld mit Reinigung, Trocknung und Schnellverladezellen. Dadurch konnte alte Absatzgebiete in Thüringen nach der Wiedervereinigung zurückgewonnen werden.
1993 Anschaffung eines Silo-Lkw (40t) und damit verbundene Personalaufstockung
1996 Betriebsaufspaltung mit Gründung einer geschäftsführenden GmbH; Miteinstieg des Sohnes Thomas Brenzel als zweiter Geschäftsführer in den elterlichen Betrieb.
Vergrößerung der Verkaufsfläche des Grünen Marktes auf 100qm
1999 Übergabe des Unternehmens von Hans-Peter Brenzel an seinen Sohn Thomas Brenzel
Erweiterung des Fuhrparks um einen weiteren Lkw (Auflieger 40t)
Neubau eines Landfuxx-Gartenmarktes mit 450qm Verkaufsfläche, Eröffnung im März 2001
2003 Erweiterung des Gartenmarktes durch Anbau eines Gewächshauses für Zimmerpflanzen (80qm)
2006 Erweiterung der bestehenden Siloanlage um eine Schnellverladung mit 4 Zellen (je 50t) und Bau einer Rundsiloanlage mit einer Lagerkapazität von 500t

Siloerweiterung
2008 Im Frühjahr Erweiterung des Gartenmarktes um eine Freifläche von 140qm
Im Juni wird die 30 Jahre alte Brückenwaage des Landhandels durch eine neue leistungsstarke 50t-Waage ersetzt, Brückenlänge 18m


Brückenwaage
2009 Erweiterung der Lagerkapazität durch den Neubau einer Getreidelagerhalle mit einer Lagerkapazität von 1.300t und einem integrierten Hochregallager
2010 Umbau des alten Stückgutlagers in ein modernes Pflanzenschutzlager nach neuesten gesetzlichen Vorgaben
2011 Ein Teil der alten Düngerhalle wird abgerissen. An gleicher Stelle entsteht ein Stahlrundsilo mit einer
Kapazität von 1.000t