Blätterprospekt-Icon

In unserem Online-Prospekt finden Sie monatlich aktuelle Angebote und ausgefuxxte Sparmöglichkeiten. Blättern Sie durch!

Gültig vom 13.06.- 20.06.18

Landfuxx-Ratgeber

lh-icon lf-icon

Hunde Verwöhnprogramm - Hunde richtig verwöhnen

Hunde verwöhnen

Heutzutage sind Leckerchen aus der Hundehaltung nicht mehr wegzudenken. Leckerchen sollen deinem Hund den Tag versüßen und ihn für eine besondere Leistung belohnen. Es gibt 2 Beweggründe, seinem Hund ein Leckerchen zu geben. Hundehalter fühlen sich gut, wenn sie ihrem Hund, der freudig schwanzwedelnd mit strahlend großen Augen vor ihnen sitzt, ein Leckerchen zu geben. Der andere Grund ist, dass der Besitzer eine Verhaltensweise belohnen will. Damit dein Hund die Leckerchen auch weiterhin für etwas Besonderes hält, ist es aber wichtig, dass du bei der Gabe von Leckerchen ein paar Dinge beachtest. Hier sind ein paar grundlegende Informationen für dich:

Wann geben?

Leckerchen sollten Hunden niemals einfach so gegeben werden. Sie gehören zu den besten Motivationsmitteln bei Hunden und sollten darum nicht einfach so gegeben werden. Leckerchen sollten für deinen Hund die Belohnung für etwas sein, was er sich erarbeitet hat.  Wenn du deinem Hund auch einfach so Leckerchen gibst, verlieren sie irgendwann ihre Wirkung und werden für deinen Hund alltäglich und uninteressant.

Wie geben?

Wenn du deinem Hund ein Leckerchen gibst, solltest du immer darauf achten, dass dein Hund es vorsichtig und sanft aus deiner Hand nimmt und nicht einfach danach schnappt. Dies musst du mit deinem Hund von Anfang an trainieren, denn so ein schmackhaftes Leckerchen kann deinen Hund schon dazu verleiten, es schnell und gierig haben zu wollen. Du solltest die Gabe eines Leckerchen auch immer mit einem Signal wie zum Beispiel einem Lob oder einer Streicheleinheit verbinden.

Wie viele Leckerchen darf dein Hund haben?

Wichtig ist, dass du die Leckerchen nicht zusätzlich zu der normalen Futterration rechnest. Leckerchen sollten von der täglichen Futterration abgezogen werden. So verhinderst du, dass dein Hund kleine Fettpölsterchen ansetzt.

Wie lange geben?

Bringst du deinem Hund etwas Neues bei, kannst du am Anfang die Ration der Leckerchen ruhig großzügiger halten. Allerdings solltest du die Belohnungsration nach und nach abbauen. Dein Hund soll ja nicht nur etwas für dich machen, wenn er ein Leckerchen winken sieht. 

Qualität ist wichtig!

Du kannst deinem Hund das beste und hochwertigste Futter geben, doch das ist vergebens, wenn du dazu ungesunde Leckerchen fütterst. Darum sollte man immer einen Blick in die Deklaration werfen. Doch das Wichtigste dabei ist, egal welches Leckerchen gefüttert wird, dass es immer in Maßen geschieht. Oft liegt die Fettleibigkeit von Hunden nicht im Hundefutter selbst sondern in den ganzen Leckereien, die der Hund noch nebenbei bzw. zusätzlich bekommt, begründet. 

Gerne beraten wir dich zu den richtigen Leckerchen bei uns im Markt. Mit dem LANDFUXX SNÄXX Programm haben wir eine große Auswahl, bei der bestimmt für jedes Leckermäulchen das Richtige dabei ist.

[Zurück zur Übersicht]